St. Ulrich - Oase im Rosenberg

Lasst uns anfangen auf Ostern - das Fest der Freude und der Freiheit - zuzugehen.

Mit dem Aschermittwoch beginnt die 40tägige Fastenzeit. Wir lassen uns Asche auf den Kopf streuen als Zeichen der Busse und Umkehr. Und Umkehr kann geschehen, wenn wir es wagen, uns selbst in der Stille auszuhalten. Innehalten und achtsam werden. Achtsamkeit ist eine Grundhaltung, die überall zum Tragen kommen kann: zu Hause, im Freundeskreis, in der Nachbarschaft, am Arbeitsplatz, in der Natur.

Verschiedene Veranstaltungen und Gottesdienste laden in dieser Vorbereitungszeit auf Ostern zum Innehalten, Gebet und Handeln ein. Beachten Sie unseren Veranstaltungskalender unter „Termine“. Lassen Sie sich ein! Sie sind herzlich eingeladen!
Ihr Pfarreiteam St. Ulrich

Schon fast eine symphonische Dichtung: Jahresrückblick St. Ulrich 2018 untermalt mit Musik!

Spiritueller Impuls

„Buße heißt: wiederherstellen und heilen. Unser Leben ist oft genug beschädigtes Leben, Leben, das sich von den Verletzungen bestimmen lässt. In der Fastenzeit sollen wir unsere Verletzungen beobachten und sie Gott hinhalten. Dadurch können sie geheilt werden. Wenn wir geheilt werden, wenn wir heil werden und ganz, dann wird auch von unserem Leben Segen und Heil für andere ausgehen.“

Anselm Grün